Skip to main content

Digital oder mechanisch?

Das Angebot an Hygrometern ist reichhaltig und unterteilt sich in die beiden Funktionsweisen Mechanisch und Digital.

Mechanische Hygrometer

Optisch sind die mechanischen Hygrometer sicherlich die ansprechendere Variante. So manches Modell stellt einen echten Blickfang in der Wohnung dar. Technisch gilt es aber bereits direkt nach dem Kauf zu beachten, dass die mechanischen Geräte nach dem Tarnsport häufig neu justiert werden müssen!

Viele Hersteller empfehlen hier das Messgerät eine Stunde lang in ein feuchtes Tuch einzuwickeln. Nach dieser Zeit beträgt die relative Luftfeuchtigkeit am Gerät ca. 95 %. Zeigt das Hygrometer einen anderen Wert justiert man es mithilfe der dafür vorgesehenen Vorrichtung (meist auf der Rückseite).

Die am häufigsten anzutreffende Variante der mechanischen Modelle sind die sogenannten Haarhygrometer. Diese messen die Luftfeuchtigkeit anhand eines entweder menschlichen oder synthetischen Haars im Innern des Gerätes.

Mechanische Geräte gibt es mit Holz-, Kunststoff- und Metallgehäuse. Obwohl gerade ein Holzgehäuse optisch reizvoll sein kann empfehle ich eher die anderen Varianten. Bei Holzgehäusen besteht die Gefahr, durch in das Gehäuse einziehende Feuchtigkeit die Messergebnisse zu verfälschen.

Digitale Modelle

Im Gegensatz zu den mechanischen Hygrometern ist bei den digitalen Hygrometern gewöhnlich keine Neujustierung nach dem Transport notwendig. Die elektronischen Messverfahren leiden hier weniger und sind direkt nach dem Auspacken einsatzbereit.

HygrometerAuch bei den digitalen Hygrometern handelt es sich meist um Absorptionshygrometer. Sie nutzen eine Feuchtigkeit aufnehmende Schicht (z.B. hygroskopische Kunststoffe) zwischen zwei Elektroden um die Luftfeuchtigkeit zu bestimmen.

Die meisten digitalen Modelle haben ein Kunststoffgehäuse und verfügen wie ihre mechanischen Pendants nicht selten noch über die bloße Luftfeuchtigkeit hinausgehende Anzeigen wie beispielsweise die Temperatur und die Uhrzeit.

Wo sollte man messen?

Zunächst einmal natürlich dort, wo die Gefahr überhöhter Luftfeuchtigkeit besteht. Kalte Außenwände und Kellerräume kommen hier ebenso in Frage wie das Bad oder die Küche. Stehen Möbel an Außenwänden empfiehlt es sich auch hinter diesen regelmäßig die Feuchtigkeit zu messen. Die Gefahr von Schimmelbildung, die an versteckten Orten häufig auch noch zu lange unentdeckt bleibt ist gerade hier gegeben.

Bild/Link Funktion Thermometer Uhrzeit Hülle Preis
digitales Hygrometer Ja Nein Kunststoff 35,06 €
digitales Hygrometer Ja Nein Kunststoff 9,90 €
mechanisches Hygrometer Ja Nein Kunststoff 18,99 €
mechanisches Hygrometer Ja Nein Edelstahl 36,29 €
digitales Hygrometer Ja Nein Kunststoff 71,70 €